Donnerstag, 9. April 2015

Jeans Hilda

Beim Ausmisten meines Kleiderschrankes ist mirAnfang Januar ein Jeanskleid in die Hände gefallen, was mir viel zu groß war.
 Mhmmm...was macht man daraus???
Das Oberteil fand ich noch ganz schick, aber wie gesagt viel zu groß.
Also überlegte ich mir, daraus ein neues Kleid zu nähen. Gesagt...getan. Das Kleid schnitt ich am Rockübergang ab, um das Oberteil zu nutzen. Unten wollte ich dann einen roten Jersey mit weißen Pünktchen ran nähen. Leider habe ich aber überhaupt nicht vor dem Nähen nachgedacht ....und habe einfach drauf los geschnippelt.....und.....als es dann fast fertig war und ich es anprobieren wollte, festgestellt, das es mir leider zu klein ist.........
 Ist das nicht ärgerlich???



Ist Euch sowas auch schon mal passiert? 

 Ich habe mein angefangenes Kleid dann erst einmal ganz weit nach hinten in meinen Nähschrank verstaut...das ich es auch ja nicht sehe.
Neulich ist mir dann der untere Stoff vom abgetrenntem Kleid wieder in die Hände gefallen und dann kam mir die Idee, daraus vielleicht doch noch einen  Rock zu nähen. Da ich das Schnittmuster vom Rock Frau Hilda von der lieben Nina sehr mag, habe ich kurzerhand auch diesen genäht.



Die Taschen habe ich aus einen Rest von dem tollen Stoff Heavy Rotation, woraus ich mir auch schon eine Leggings genäht habe, gewählt.




verlinkt bei Rums

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinen Blog.
Schön, dass Du Dir Zeit für ein Feedback nimmst.