Dienstag, 4. August 2015

Impressionen aus Malaysia - Teil 2

Von Kuala Lumpur aus sind wir dann zur zweiten
Station unserer Reise gestartet.
 Wir sind  mit einem  Reisebus für etwas über umgerechnet 8 Euro in die Cameron Highlands gefahren. Das ist ein Gebirge im Landesinneren von Malaysia mit einer Höhe von ca. 2000 Meter.



 Die Fahrt nach Tanah Rata dauerte  nur knapp vier Stunden und  führte erst auf einer Autobahn übers Flachand, bis sich eine Straße abzweigte und  man nur noch steile Kurven  hinauf  fuhr.
 Die Fahrt alleine war schon ein Abendteuer!
 In Tanah Rata hatten wir uns in einem sehr schönem Gasthaus eingemietet.
Am nächsten Tag machten wir mit einem Landrover eine geführte Tagestour.


Vorbei an vielen Teeplantagen
  fuhren wir auf den höchsten Berg der Camerons, den Gunung Batu Brinchang mit ca.2000 Metern, auf dessen Spitze ein Sendeturm und ein kleiner Aussichtsturm steht.
 Da es etwas frisch und auch sehr neblig war, hatten wir keine gute Sicht. Naja, das könnt Ihr auf dem nächsten Foto ja auch erkennen.
Ich mußte sogar meinen neuen Pulli drüber ziehen. Den rot - weiß gestreiften Sommersweat hatte ich bei alles-fuer-selbermacher 
gekauft und genäht habe ich nach dem Schnittmuster Frau Toni von schnittreif
Die Kapuze habe ich weggelassen, da ich  auf dem Rücken
 etwas raufgeplottet habe.  








Danach machten wir einen Abstecher zum Mossy Forest. Ein einzigartiges Biotop..... der Boden und auch die Baumstämme sind mit dichtem Moos bewachsen. Interessant waren die Erklärungen von unserem Guide über den Regenwald allgemein und speziell über die Pflanzen.



 Wir haben hier z.B. Farne, wilde Orchideen und jahrhunderte alte Bäume gesehen. Unser Guide zeigte uns Zimtbäume und viele fleischfressende Pflanzen. Im nachhinein habe ich jetzt gelesen, das diese Pflanzen
Nepenthes heißen, oder auch Kannenpflanzen genannt werden.
 Gut, das ich mein Makroobjektiv dabei hatte.
 Es kam in unserem Urlaub sehr oft zum Einsatz.






 Anschließend besichtigten wir die Boh´s Teeplantage,


 eine Erdbeerfarm und eine Schmetterlingsfarm.
Dann fuhren wir weiter zum Time Tunnel Museum, wo wir eine sehr interessante Tour über die Entwicklung der Cameron Highlands in den letzten 100 Jahren machten.  
Zum Abschluß besuchten wir noch den Sam Poh Tempel, der sich auf einem Hügel mit Blick auf die Stadt befand.

 Das war ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag!
Leckere Getränke gab es natürlich hier auch immer wieder mal......
Mango Lassi und Mocktail...... und das  ganz ohne Alkohol!
  


 Meine neue Hose habe ich mir nach dem Schnittmuster vom Jumper 3 in 1 von  leni-pepunkt
 genäht. Ich hatte sie auf dem langen Flug an, wo sie wirklich sehr praktisch und vor allem bequem war.
Bei den angenehmen Temperaturen in den Cameron Highlands (es waren so ca. 20-23 Grad) habe ich sie dann auch getragen.




Abends fing es dann beim Essen wirklich einmal wie aus Kannen an zu regnen ( was ja eigentlich auch für die Cameron Highlands typisch ist), so dass wir uns ein Taxi zu unserem Gasthaus nehmen mussten, um nicht vollkommen pitsche nass zu werden.
Am nächsten Tag ging es dann mit einem Minibus weiter nach Pulau Panang.




Kommentare:

  1. So schöne Fotos, ich beginne zu träumen :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für tolle Urlaubsfotos! Und was für schöne Urlaubskleidung!
    Viel Spaß noch!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinen Blog.
Schön, dass Du Dir Zeit für ein Feedback nimmst.