Mittwoch, 18. November 2015

Maronensuppe

Mein Mann hat vor vielen Jahren aus einem Frankreich Urlaub einen kleinen Esskastanienbaum mitgebracht. Heute ist es ein großer Baum, der dieses Jahr besonders viele Esskastanien getragen hat.










 Daraus haben wir ( meine jüngste Tochter und ich) eine Maronensuppe gekocht. 
 

 Die Esskastanien haben wir vor dem Kochen jeweils zweimal mit dem Messer eingeritzt. Dann wurden sie ca. 20 Minuten gekocht, kurz abegkühlt und geschält.
 Das war ein bisschen mühselig.



Die Esskastanien und eine vorgekochte Süßkartoffel haben wir zusammen mit etwas Gemüsebrühe, Wasser und einer angebratenen Zwiebel püriert. Danach Schmand, etwas Salz und Pfeffer in den Topf und nochmal aufgekocht.
 Fertig!





Kommentare:

  1. Das sieht ja sehr lecker aus ; )) ...und die Keramik ist auch von dir???
    liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Schüssel habe ich selbst getöpfert. Ich gehe einmal im Monat zum Töpferkurs.Da kann ich auch total abschalten und es macht richtig viel Spaß.
      Liebe Grüße Katrin

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinen Blog.
Schön, dass Du Dir Zeit für ein Feedback nimmst.