Dienstag, 20. Februar 2018

Nähen mit Jerseyresten

"Jetzt fängt sie auch noch an, Socken zu nähen"
Ja!!!
Denn die Socken nach dem Schnittmuster Ringelprinzessin 
von der lieben Henrike sind so fix genäht und obendrein
 noch eine super tolle Resteverwertung.
Spätestens bei dem dritten Sockenpaar braucht man die Anleitung gar nicht mehr.
Man kann die Socken mit der normalen Nähmaschine nähen, 
was ich bei meinem ersten Paar auch gemacht habe.
Schaut mal....diese hier unten.
Aber ab dem zweiten Sockenpaar 
habe ich mir dann meine Ovi rausgeholt.
 Das ging dann super fix.
Am längsten dauert eigentlich das Zuschneiden.
Mit der Paßform war ich anfangs nicht ganz so zufrieden. 
Im Schnitmuster ist die Nahtzugabe schon enthalten.
Da waren mir meine Socken allerdings ein klein wenig zu groß,
 so dass ich die NZ dann doch weggelassen habe. 
Jetzt sitzen sie perfekt und ich trage sie auch schon fleißig.
Da werden auf alle Fälle noch so einige folgen.  
Eine tolle Resteverwertung ist übrigens auch eine Patchworkdecke.
Ich habe jetzt mal mit dem Schneiden meiner Sweatstoffe angefangen.
So werde ich jetzt gaaaaaaanz viele Quadrate sammeln
 und mir am Ende eine Decke daraus nähen.  Von der lieben Diana habe ich dieses tolle Buch
 mit jede Menge kreativer Ideen geschenkt bekommen.
Vielen Dank noch einmal dafür! 
Hier mal ein kleiner Einblick, was das Buch alles tolles zu bieten hat.
Ihr seht, mir kann nicht langweilig werden und 
meine Restekiste wird sich auch freuen.
verlinkt bei 

Kommentare:

  1. Die Socken find ich ja witzig! Super Idee! LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt liegt hier auch noch und heute wollte ich mit dem ersten Paar beginnen. Deine schönen Socken motivieren nochmal besonders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr :-)
      Ganz liebe Grüße Katrin

      Löschen
  3. Toll, Deine Socken. Ich nehme mir das auch immer wieder vor, aber in der Regel vergesse ich es dann auch wieder.

    Das mit den Reststoffquadraten läuft hier auch so - es wird fleißig gesammelt, allerdings in Jersey. Irgendwann mal gibt's für die Kinder dann Patchworkdecken aus all den Stoffen, die ich mal für sie vernäht habe. In der Hoffnung, dass sie die Decken dann so lieben wie ich diejenige, die meine Mutter früher für mich genäht hatte.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schnittmuster lag bei mir auch schon etwas länger.
      Und ich habe es auch immer wieder vergessen...
      Jetzt hab ich es gleich mal draußen liegen lassen.
      Dann werde ich immer dran erinnert :-))
      Liebe Grüße Katrin

      Löschen
  4. Oh ja, Socken nähe ich auch sehr gerne. Geht manchmal schneller als Waschen :)
    Die grünen mit den geflügelten Insekten haben es mir besonders angetan.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch mein absoluter Lieblngsstoff. Daraus hatte ich mir mal ein Sommerkleid genäht, was ich auch ziemlich oft trage.
      Gnz liebe Grüße Katrin

      Löschen
  5. Eine tolle Restverwertung, liebe Katrin, die Socken sind echt klasse geworden.
    So, den Schnitt habe ich schon Mal ausgeschnitten, ging ja fix und jetzt nur noch nähen ; )))
    Ganz liebe Grüße an dich von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich schon ganz gespannt auf Deine Sockenparade :-))
      Ganz liebe Grüße Katrin

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinen Blog.
Schön, dass Du Dir Zeit für ein Feedback nimmst.